Wir sind gerne für Sie da!

Hotel Nicolay 1881
Uferallee 7
54492 Zeltingen

Tel.:+49 (0) 6532 939 10
eMail:info@hotel-nicolay.de
Nicolay 1881 bei YouTubeNicolay 1881 bei Google+
Nicolay 1881 bei Facebook
Nicolay 1881 bei Instagram
Nicolay 1881 Newsletter
 

Das unsägliche Mälzer Posting

Video:

Image ohne worte


Ohne Worte….Nein, es geht nicht “Ohne Worte”

Es ist heute so eine Sache mit der Öffentlichkeit und der Art wie sie manipuliert wird. Das was Mälzer da gemacht hat bringt auch einen Teil Realität in das Bewusstsein. Wenn man es ungefiltert sieht!!! So wie es viele Veganer eben tun schreit dieses Bild nichts anderes als:
1.)Wer Fleisch will muss töten.
2.)Fleisch ist Tod
3.)Diejenigen die es zubereiten sind gefühlsverkrüppelte, empathielose Zombiemenschen, die an Dummheit nicht zu überbieten sind.

Mälzer hat schon immer provoziert. Das was er heute “Respekt” nennt ist auch GELERNTEN Köchen schon oft bitter aufgestoßen. Ich erinnere an die Anfangszeiten als er Schnitzel mit Pfannen plattiert oder Lebensmittel vollkommen respektlos durch die Gegend geworfen hat.

Eine Rudelbildung in Veganer oder NichtVeganer tut niemandem gut. Da muss ich Markus Recht geben: Das hier ist keine geschlossene Gruppe! Das man hier mit mehr Veganer zu tun hat als auf “Ronald Mc Donalds” privatem Profil is aber auch klar…

Ich bin stolz darauf meinen Beruf klassisch erlernt zu haben. Ich bin kein Buchautor der vegan Kochen kann. Ich BIN ein veganer Koch. Und zwar von ganzem Herzen!!

Aber ich habe auch nie einen Hehl daraus gemacht Tiere getötet zu haben. Jahrzehntelang. Es gibt Bilder von mir mit toten Tieren. Einige hängen nach wie vor hier im Hotel. Zum Beispiel eines mit einem Schwertfisch. Und ja, ich war stolz darauf meinen Gästen ein solches Produkt hier anbieten zu können. Daran würde ich auch nichts ändern wenn ich jetzt die Fotos abhänge. Es ist ein Teil meiner Vergangenheit ohne die ich auch nicht der wäre, der ich heute bin. Das Tier zu respekTieren ist aber in den Küchen in denen ich war, und das waren Top- Restaurants in Deutschland, ein absoluter Grundbestandteil der Arbeit niemand der das nicht tat ist lange geblieben…

Ein Beispiel: Einen Hummer zu kochen ist für viele der “klassischen Köche” eine der letzten, direkten Begegnungen mit dem Tod als ausführender “Henker”! Hummer schreien nicht. Zumindest nicht für unsere Ohren. Es gab populäre Tötungsmethoden, auch in Lehrbüchern, die in Ihrer Perversion und Unsinnigkeit nicht zu überbieten sind. A l’amoricane zum Beispiel. In Frankreich ist es nach wie vor üblich und erlaubt, den Hummer mit einem Messer zu töten, indem man ihm mit einer entsprechend stabilen Klinge den Kopf längs(!!!!) spaltet. Die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland lassen dieses Verfahren mittlerweile nicht mehr zu. Offiziell….Zu viele könnten diesen Schnitt gar nicht fachgerecht ausführen. Das zu “üben” bis man es kann: nur noch pervers…..Zurück nach Deutschland: Hier muss der Hummer mit dem Kopf voran in sprudelnd kochendes Wasser getaucht werden. Die Wassermenge muss dabei so groß sein, dass dadurch die Temperatur nicht nennenswert absinkt. That’s all. Den Menschen die darüber nachdenken ist das aber nicht genug. Wir mussten die Hummer über Kopf halten bis sie Ohnmächtig waren (unkontrolliertes hängen lassen der Scheren) und haben sie dann getötet. Softkill nennt sich das in aller Widersprüchlichkeit die ein Wort beinhalten kann. Ich will das auch nicht schön reden. Hummer sind so wundervolle, faszinierende Tiere, die ich niemals wieder töten würde. Aber ich will damit sagen: Es gibt eben auch in der klassischen Gastronomie, und unter den Köchen dort, Respekt gegenüber Tieren und ja, auch gegenüber Tierleichen, der entsteht wenn man sich in seiner Vollkommenheit und Endgültigkeit bewusst ist was es heißt zu töten!!

Und ich will damit sagen das emotionsverhornte, wie Mälzer, das eben nicht …..oder schon in der Kindheit abgelegt haben…

Als ich 2012 beschloss als “frisch gebackener” Veganer, ALS ERSTER Hotelier UND gelernter KOCH, in einem Hotel in Deutschland ein veganes Restaurant zu eröffnen musste ich zwei Jahre lang den Gästen erklären was “Vegan” überhaupt ist! Jetzt ist es 2016!!!! Hallllloooooo???? Es kann nicht sein, daß es “Cool” oder nur im Ansatz “Lustig” ist so ein Bild zu posten!!! Das muss jedem der sich Mensch nennt klar sein!!!!! FAKT ist, und das wissen viele Omnis vielleicht nicht, WAS EINEN ANKOTZT AN MÄLZER IST: Es geht ihm NULL um Respekt! DAS KANN NICHT SEIN SO EINEN TEXT UNTER EIM SOLCHES BILD ZU SCHREIBEN. Sorry, ich reg mich gerade so auf…. 3 Minuten Pause……

OK. Weiter. Das von ihm gepostete Bild ist, ohne wenn und aber unter aller Würde und ja: Auch ICH habe Schweine geschlachtet! Schon in meiner Ausbildung!!! ICH hatte das Blut mit mit meinem ganzen Arm bis zur Schulter in einem Bluteimer gerührt. Frisches, warmes Blut. Das zuckende Tier (“Sind bloß die Nerven”) lag vor mir. Ich war 16 Jahre alt, 450km fort von zu Hause, alleine mit einem Metzger in einem Stall, den ich fast nicht verstand und ICH habe mich übergeben und Rotz und Wasser geheult…

DAS LETZTE….DAS WIRKLICH ALLERLETZTE AN DAS ICH GEDACHT HÄTTE WÄRE ES GEWESEN EIN “LUSTIGES” BILD MIT DEM KOPF DIESES TIERES ZU POSTEN!!!!!!

Ich habe nie wieder Schwein gegessen.

Jeder Mensch der sagt, es sei geil zu töten, und es ist mir da vollkommen schnurzegal ob klassischer Koch oder nicht, ist ein KRANKES STÜCK SCHEISSE! Ich habe es getan und ich kann mir herausnehmen das zu sagen!

ICH UNTERSCHEIDE BEI EINEM SOLCHEN FOTO NICHT ZWISCHEN TRAUMATISIERTEN SOLDATEN, DIE MIT IHREN OPFERN POSIEREN ODER TRAUMATISIERTEN KÖCHEN UND METZGERN! LASST EUCH HELFEN VERDAMMT!!!

Wir, die ausgebildeten Köche, haben Sie dennoch alle schon gesehen: (Zumindest diejenigen, die mit solchen Waren zu tun hatten ) “Den Wachtelposierer” der Wachteln als Zeitungsleser platziert, den “Hasenfellabzieher”, der das tote Tier als “Handpuppe” nutzt…..auch ein Bild wie das von Mälzer ist mir in seiner Gestaltung leider nicht fremd. Aber DAS sind letztlich Menschen, die eben einen Grad von Trauma, Abgebrühtheit und Realitätsentkopplung erreicht haben, DURCH die Dinge die sie jeden Tag tun, daß Sie nur noch emotionale Hohlkörper sind!!!

Es geht auch anders….

Denkt mal drüber nach. Und an die jungen Köche und Köchinen da draußen:
Lasst Euch eure Gefühle nicht abtrainieren.
Lasst Euch nichts erzählen.
Es ist gut wenn ihr sie habt….und bewahrt.

Johannes Nicolay